Beachten Sie bitte vor Nutzung der Webseite die Datenschutzerklärung. Mit Nutzung der Webseite akzeptieren Sie diese.

» Home

Infos zur Anreise nach Südafrika

Anreise Flug Südafrika

Anreise Südafrika mit dem Flugzeug

Südafrika ist ein zentraler Flugknotenpunkt für das südliche Afrika, der Flughafen in Johannesburg ist der größte afrikanische Flughafen. Neben O.R. Tambo Johannesburg spielen international vor allem Cape Town International und Durban King Shaka eine wichtige Rolle.

Die größten Flughafen in Südafrika

Flugzeiten Deutschland/Österreich/Schweiz nach Südafrika

Flüge in Nachbarländer

Von Südafrika, besonders vom Flughafen Johannesburg, bestehen sehr gute Flugverbindungen in alle Nachbarstaaten (Botsuana, Lesotho, Namibia, Simbabwe, Swasiland) und andere Länder Afrikas (Angola, Benin, Dem. Rep. Kongo, Gabun, Ghana, Kap Verde, Kenia, Kongo, Madagaskar, Malawi, Mauritius, Mosambik, Ruanda, Sambia, Senegal, Seychellen, Uganda).

Flüge innerhalb des Landes

Die Flughafen Johannesburg, East London, Durban, Kapstadt, George, Kimberley, Bloemfontein, Pietermaritzburg, Port Elizabeth und Pretoria sind untereinander bestens vernetzt.

Anreise Bahn Südafrika

Anreise Südafrika per Bahn

Bahnverbindungen von Südafrika gibt es z. B. nach Botsuana, Mosambik, Simbabwe, Swasiland und Namibia. Das Bahnnetz in Südafrika ist vergleichsweise gut entwickelt. Zumindest spielt es für den Personenverkehr im Land eine überragende Rolle und es gilt als das beste Bahnnetz in Afrika. Sehr dicht ist es vor allem im Südosten bzw. rund um Johannesburg und Pretoria, Richtung Nordwesten ist es weniger dicht. Dennoch ist das Fernverbindungsnetz zwischen Johannesburg und Kapstadt, Durban, East London, Port Elizabeth sowie zwischen Kapstadt und Durban sehr gut. Rund um die Großstädte gibt es zudem in der Regel ein gutes Netz an ÖPNV (oft von MetroRail betrieben).

Für Bahnfreunde interessant dürften die Spezialzüge im Land sein:

Anreise Auto Südafrika

Anreise Südafrika mit dem eigenen Fahrzeug

Wichtige Straßen führen in alle Nachbarländer Südafrikas wie Simbabwe (Grenzübergang Beit Bridge), Botswana (Grenzübergang Skilpadsnek), Mosambik (Grenzübergänge Lebombo, Kosi Bay), Namibia (Grenzübergänge Nakop, Vioolsdrift), Lesotho (Grenzen Maseru Bridge, Ficksburg Bridge und Sani Pass) und Swasiland (Oshoek)

Im Land gibt es ein recht gut entwickeltes Straßennetz an National Roads, Freeways und Motorways. Diese Straßen entsprechen in etwa den großen Deutschen Bundesstraßen (Nationalroads), Zubringern (Freeways) und Autobahnen (Motorways). Die großen Nationalroads sind die N1 Cape Town Johannesburg Pretoria Harare, die N2 Cape Town nach Durban und die N3 von Durban nach Johannesburg.

Das Speedlimit ist jedoch 120km/h auf Motorways, Südafrika ist Linksverkehrland. Man benötigt in jedem Fall einen Führerschein, der in einer der Nationalsprachen abgefasst ist (z. B. auf Englisch). Empfehlenswert ist daher der Internationale Führerschein.

Anreise Schiff Südafrika

Anreise Südafrika mit dem Schiff

Die großen Ankunftshäfen sind Kapstadt, Port Elizabeth, Mossel Bay, Richards Bay, Saldanha Bay, Durban und East London. Viele Hafen sind Ziel von Kreuzfahrtschiffen, zudem wäre theoretisch eine kombinierte Fracht-/Passagier z. B. ab Bremerhaven denkbar.

Zwischen den den großen Hafen im Land gibt es regelmäßige Schiffsverbindungen

Anreise Bus Südafrika

Anreise Südafrika mit dem Bus

Wichtige Straßen führen praktisch in alle Nachbarländer Südafrikas wie Simbabwe, Botswana, Namibia, Lesotho, Mosambik und Swasiland. In der Regel gibt es in alle dieser Länder auch Buslinien, in der Regel via Greyhound, Intercape und Translux

Im Land bieten die vorgenannten Anbieter Fernlinien u. a. zwischen Cape Town, Johannesburg und Durban. Dazu gibt es Spezialanbieter, welche Touren zu den großen Sehenswürdigkeiten/Nationalparks anbieten. Sehr günstig, aber auch sehr einfach, sind die so genannten BAZ-Busse. Die BAZ-Busse halten in der Regel immer in der Nähe großer Hostels. Ansonsten gibt es ein ordentliches ÖPNV-Netz, in der Regel mit Preisen wie bei uns nach Fahrzonen.

Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige

Die Einreise für Deutsche ist möglich mit Pass/vorläufigem Pass (Kinder mit Kinderreisepass, nicht jedoch Kinderreisepass mit Verlängerungs- oder Aktualisierungsetikett). Die Dokumente müssen maschinenlesbar sein und mindestens 30 Tage über das Reiseende hinaus gültig sein. Zwei Seiten müssen mindestens noch für Visastempel frei sein. Wer diese Papiere hat, benötigt als Tourist kein Visum. Man erhält dann bei Einreise ein Visitor's Visa, welches mindestens für die Dauer der Reise gültig ist, maximal 90 Tage. Bei einer Überschreitung der erlaubten Zeit wird man als unerwünschte Person eingestuft und muss mit Einschränkungen bei zukünftigen Einreisen rechnen.

Internetadressen


Anzeigen