Beachten Sie bitte vor Nutzung der Webseite die Datenschutzerklärung. Mit Nutzung der Webseite akzeptieren Sie diese.

» Home

Infos zur Anreise nach Kuba

Anreise Flug Kuba

Anreise Kuba mit dem Flugzeug

Kuba ist mittlerweile weltweit ganz gut vernetzt, es ist davon auszugehen, dass sich das Angebot (immer etwa abhängig vom Verlauf der Beziehungen zu den USA) weiter stark verbessern wird. Deutschland ist mit einigen Flughafen Kubas verbunden (Havanna, Varadero, Santa Clara, Holguin). Interessant ist die Dichte der Verbindungen ab Mailand-Malpensa (z. B. Cayo Coco, Cayo Lago Del Sur, Havanna, Holguin, Santa Clara, Varadero).

Wichtige Flughafen in Kuba

Flugzeiten Deutschland/Österreich/Italien nach Kuba

Anreise Bahn Kuba

Anreise Kuba per Bahn

Kuba verfügte über eines der ersten Schienennetze des ehemaligen spanischen Königreichs. Das heutige System stammt stellenweise noch aus Kolonialzeiten bzw. den frühen Jahren der jungen Republik Kuba. Es ist auch so, dass viele Wagen gebraucht gekauft wurden (Wagen des alten TEE-Express z. b.), die Loks stammen in der Regel aus China und wurden zuletzt stetig modernisiert. Die Züge vor allem auf der Hauptlinie Pinar Del Rio − Havanna nach Santiago und Guantanamo werden von Einheimischen wie Touristen gerne genutzt, auch wenn man das eine oder andere Mal Verspätungen oder sogar Ausfälle einplanen muss (… soll es in Deutschland bekanntlich auch geben).

Anreise Auto Kuba

Anreise Kuba mit dem eigenen Fahrzeug

Die Mitnahme eines eigenen PKW ist nicht möglich. Im Land gibt es dafür ein ordentliches Netz an Vermietern. Das Straßennetz im Land ist ganz ordentlich, Kuba verfügt über ein Netz an knapp 30.000km befestigter Straßen und in etwa über den selben Umfang an unbefestigten Straßen. Knapp 900km im Land sind als Expressways/Autopistas deklariert. Der Fahrstil im Land wird insgesamt als gemäßigt bezeichnet, die allgemeine Beschilderung der Routen wird jedoch von vielen Touristen als spärlich bezeichnet.

Größere Autopistas bzw. vergleichbare Straßen in Kuba

Anreise Schiff Kuba

Anreise Kuba mit dem Schiff

Kuba wird mehr und mehr von Kreuzfahrtschiffen angelaufen, der große Hafen ist Havanna, daneben spielen die Hafen von Baracoa, Isla De La Juventud und Santiago eine gewisse Rolle. Die alten Fährlinien Cancun nach Kuba bzw. Florida nach Kuba kamen aufgrund der Spannungen zu den USA mehr oder weniger zum Erliegen, abhängig von den der weiteren politischen Entwicklung könnte hier aber bald wieder mehr gehen.

Anreise Bus Kuba

Anreise Kuba mit dem Bus

Direkte Buslinien nach Kuba gibt es nicht. Im Land gibt es dagegen ein ordentliches Netz zwischen den größeren Orten. Dabei gab es zuletzt zwei große Anbieter: Viazul und die Astro-Linie. Viazul verfügt in der Regel über die besser ausgestatteten Busse, es ist eigentlich auch die Linie, welche vor allem für Touristen gedacht ist. Die Astro-Busse sind im Grund nur für Einheimische. In den größeren Städten gibt es weitere Buslinien und Minibusse, darüber hinaus gibt es gesonderte Taxen und Sammeltaxen für Touristen (mit einem blauen T an der Tür).

Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige

Die Einreise ist für Deutsche möglich mit Reisepass bzw. bei Kindern mit Kinderreisepass. Die Dokumente müssen bei Einreise mindestens sechs Monate gültig sein. Die Einreise mit einem vorläufigen Reisepass ist nach letzten Berichten problematisch. Eine Einreise nach Kuba zu touristischen Zwecken mit einer Aufenthaltsdauer von bis zu 30 Tagen (einmalige Verlängerung um weitere 30 Tage möglich) ist mit einer Touristenkarte möglich. Man muss diese Karte zusammen mit dem Pass vorlegen können. Die Karte kann man z. B. bei der kubanischen Botschaft in Deutschland und bei Fluggesellschaften am Flughafen erhalten, manchmal übernimmt das auch der Reiseveranstalter. Es ist aber in jedem Fall so, dass man die Touristenkarte schon beim Abflug in Deutschland haben muss. Ist das nicht so, kann die Fluggesellschaft u. U. die Mitnahme verweigern.

Seit 1. Mai 2010 ist es Pflicht, als Tourist bei Einreise einen für Kuba gültigen Krankenversicherungsschutz für die vorgesehene Aufenthaltsdauer nachzuweisen. Da der Nachweis vor Ort scheinbar nicht immer unproblematisch ist (wegen Gültigkeit, Abfassung in spanischer Sprache usw.), sollte man sich hier ggf. vorab bei der Botschaft Kubas informieren. Tatsächlich werden z. B. solche Versicherungen von US-Gesellschaften und Deutschen Versicherern nie akzeptiert.

Internetadressen


Anzeigen